Teil 1: City of Angels

 

von Jacob

Unser Flug war angenehm, die Route war mit der 747 über London nach Los Angeles. Bei der ewigen Immigration-Warteschlange bei der Einreise hat uns ein netter Security an allen vorbei gelassen weil Sabine so schön schwanger ist. Voll gut.

Geschlaucht sind wir trotzdem, da wir spät angekommen sind. Das haben wir aber erwartet und uns für die erste Nacht ein Zimmer am Flughafen genommen. Die war allerdings kurz: Wir sind bereits um 5 Uhr putzmunter und können nicht mehr schlafen. Unser erstes Ziel für heute Morgen ist die Autovermietung Alamo – Auto abholen, da müssen wir aber erst um 10 Uhr sein. Was tun in der Zwischenzeit? Wir sehen uns zum Zeitvertreib den Sender Food Network an und bekommen SO einen Hunger. Frühstück gibt’s im Hotel aber erst ab 7 Uhr. Selbstgeißelung. Naja… wir haben es überstanden und fahren mit dem Bus zu Alamo.

Dort wird uns erklärt, dass unser gebuchtes Auto etwa Smart-Größe hat, laut Buchung bekommen wir jedoch einen 5-Türer kompakt. Der Angestellte meint, dass der aber auch nicht viel größer ist und wir sicher nicht unsere beiden Koffer darin unterbekommen. Er bietet uns um gesamt 150,- USD mehr einen Toyota in Golf-Größe an. Somit hat er mir den Fehdehandschuh hingeworfen, let the Diskussion begin. Ich streite mit ihm und erkläre, dass wir um DEN Preis etwas Besseres kriegen sollten. Nach langem hin und her endet das Gespräch damit, dass wir „because your beautiful lady is pregnant“ um das Geld einen schwarzen Dodge Charger bekommen! Guckt euch den mal an! Sehr schnittiges Schlachtschiff mit nur 24L auf 100km Durchschnittsverbrauch. God Bless America! 😀

1
Unser Dodge Charger SE

Wir machen erst mal eine Mall unsicher und decken uns bei Walmart mit Goodies ein. Chips, Beef Jerky, viel Wasser, Dr. Pepper,… was man halt so braucht. Beim Mittagessen bei Saffron, indisch to go, patz ich mir meine Jeans mit Curry an. Gelbe unwiderrufliche Flecken. Also gleich mal eine neue Levis Jeans um 30USD gekauft 😀

Wir cruisen über den Mulholland Drive (Wahnsinns Blick über LA), durch Beverly Hills und bei Bel Air zum Sunset Boulevard. Den entlang und abgebogen in kleine Mini Straßen um uns die Gegenden und Häuser anzuschauen… Wirklich wunderschön. Man kann verstehen warum man hier wohnt, wenn man es sich leisten kann. Wir fahren noch den Pacific Highway 1 entlang an den Stränden zu unserem Motel ‚Super 8‘. Eingecheckt und eingeschlafen. Sabine um 18.30Uhr und ich um 21Uhr.

Wir wachen um 4Uhr auf, können aber Gott sei Dank noch bis 7Uhr weiterdösen. Wir machen mit dem „Rastabus“ eine Ganztages-Tour durch ganz LA um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten abzuhaken. Wir sehen echt alles was es touristisch zu sehen gibt: Von Malibu Beach (inkl. Two and a half men view), Bel Air, Beverly Hills mit Star Homes (Brangelina, Adam Sandler, Michael Jackson, Bill Cosby,…), Rodeo Drive mit mega teuren Geschäften und dem Pretty Woman Hotel Beverly Wilshire, Hollywood Boulevards mit Kodak und Chinese Theater und Walk of fame, Melrose, Hollywood Sign, Santa Monica Pier, Farmers Market, Downtown LA, Sunset Drive, Diner aus der Pulp Fiction Anfangsszene (Schießerei mit Honey Bunny)… und und und, Sehr coole Tour! Unser Fahrer ist einer derer die hier groß Filmkarriere machen wollen. Bislang hat er es allerdings nur in eine Versicherungs-Werbung geschafft. Am Abend gehen wir noch shoppen und schauen uns den Sonnenuntergang am Strand in Santa Monica an.

IMG_1564 (2)
Hollywood
IMG_1446 (2)
Malibu Pier
IMG_1661 (2)
Santa Monica State Beach

Am nächsten Tag machen wir vormittags eine VIP Tour in den Warner Brothers Studios. Wir sehen viele Outdoor Sets und fahren an den Hallen für Big Bang Theory, Ellen, Conan O’Brian, usw. vorbei. Wir sehen das tatsächliche Indoor Set der Serie Suburgatory (never heard before) und gehen ins Requisitenlager mit Tonnen von Lichtern, Spiegeln usw. Wir dürfen uns sogar die original Fahrzeuge von Filmen wie Batman Begins, Gran Torino, Dukes of Hazard, Matrix usw. ansehen. Am Ende bewundern wir noch die Originalkostüme aus dem Filmen von Harry Potter, Batman, Casablanca,… Die Tour war echt ganz cool 🙂

IMG_1744 (2)
Na, wer erkennt’s (nicht)? 😀

Wir schlagen jetzt ein bisschen Zeit tot und gehen in ein waschechtes Diner mittagessen. YUMMY! Danach kann ich die Überraschung von Sabine einlösen: Ich mache einen Hubschrauberrundflug in einem 2-Sitzer über ganz LA! Ich darf nach einer kleinen Anweisung kurz nach dem Start das Steuer übernehmen. Sehr coole Sache! Sabine wartet im Hangar und malt sich aus wie sie unser Kind gegebenenfalls alleine ohne Vater aufziehen soll 😛

Nach sicherer Landung und Rückweg durch den malerischen Malibu Canyon und kurzem Spaziergang durch die Malibu Bluffs fahren wir das erste Mal zu der besten FastFood Kette in West Amerika: In-n-Out Burger. Dort stopfen wir uns 1000000 Kalorien rein. Double meat, double cheese, fries, limonade and iced tea… fett aber gut!

IMG_1814 (2)
IN-N-OUT

Wir liegen nun im Bett, uns ist schlecht, wir können uns nicht mehr bewegen. Morgen geht es ab nach San Diego!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s